Bürgerinitiative Mittlerer Ring Leipzig

Ihre Meinung

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Mitteilungen zuzusenden.

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.196.73.22.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Marcus Arloth Marcus Arloth schrieb am 21. September 2017 um 18:20:
Einer Weiterführung der Straße nach der Richard-Lehmanstraße-Straße in Richtung Süden bis zur B2/B95 wäre in meinen Augen sehr sinnvoll. Denn sobald der Bau der A72 bis kurz vor Leipzig abgeschlossen ist, wird dies der Hauptzubringer nach Leipzig von Süden sein und der Verkehr von der B2/B95 muss clever verteilt werden. Bei Großveranstaltungen in Leipzig können so Verkehrschaos und Staus vermindert werden, das sich der Verkehr entsprechend schon frühzeitig aufspalten kann. Weiterhin ist der Verlauf parallel der Bahntrassen sinnvoll. Einzig bei der Kreuzung der Pragerstraße im Bereich der Naunhofer Straße ist eine weitere Überforderung des Kreuzungsbereiches eine schwerwiegende Maßnahme. Eventuell könnte hier eine Zubringung über die Alte Messe im Bereich Straße des 18. Oktober erfolgen. Dies würde auch den Lieferverkehr für Porta, Möbel Boss, Hit und weiteres Gewerbe auf dem Gelände positiv beeinflussen. Ein Brückenlösung über die aktive Bahntrasse ist hierbei wahrscheinlich nötig und verläuft teilweise auf dem Gelände der Alten Messe. Es müsste Rücksprache mit den Verantwortlichen des Geländes gehalten werden. Jedoch ist klar, dass eine direkte Anbindung des Geländes an die Tangetialstraße dieses nur positiv beeinflussen und weiter beleben kann. Ich würde mich freuen, wenn es zu einer solchen Umsetzung kommt.